SCHMUCK HERSTELLUNG / Fine Jewelry / Handmade in Hungary

Bihari “I’m collector, and I’m always looking for the unusual, the rare and the collectable. It’s just what appeals to me and my passion, it’s what

 makes my heart skip a beat.”

"The Diamond Expert

in third generation"

Wir arbeiten mit den grössten Edelsteingrosshändlern  und Juwelieren Europas zusammen die auch Mitglieder  im Weltverband der Diamantenbörsen,Antwerpener Diamantbörse und Antwerpen Welt Diamant Zentrum sind.

Alle anderen Farbsteine importieren wir direkt aus den Ursprungsländern

 

WIR FERTIGEN VON             HAND DIE SCHÖNSTEN               SCHMUCKSTÜCKE             NUR FÜR SIE


Natürlich haben wir auch immer bereits fertige Schnäppchen Schmuckstücke aus unserer Privatsammlung die zum Verkauf stehen

Wurden meistens nur einmal auf einer Messe ausgestellt

 Einfach anfragen!

 

 

Why do our customers love us?

✓ HANDMADE IN EUROPE
Our jewellery is made by hand by experienced craftsmen from Hungary. Produced with 18 kt gold or 950 platinum and set with 100% natural and conflict-free diamonds certified by GIA, HRD or IGI.

✓ UNPARALLELED SERVICE
Your order is treated with the greatest care and attention, as if it were our own. We are always available, before, during and after your purchase via mail, chat or phone.

✓ THE RIGHT PRICE
Our efficient business model allows us to offer high quality diamond jewellery at prices that reflect the intrinsic value of the jewel. You pay for what you get.

✓ 100% COMFORT
Most of our orders are delivered within 28 days. If you love it, we offer a 20 year product warranty. Rest assured.

"Just when I think I’ve seen everything, another fabulous jewel turns up and I just can’t resist it. Having seen thousands of gemstones over the years, there has to be something special about the gem for me to fall in love: a beautiful colour, a special cut, an unusual size, a rare piece, and when I find such a gem, it’s very hard for me to let it go!!

When you think that gemstones are created under intense heat and pressure over millions of years, they truly are gifts from the Earth. Natural crystals are a joy for the eye to behold and for the hand to hold." 

Juwelen Messe München 2019

Geschliffene Diamanten und Farbedelsteine sind bereits seit Jahrhunderten eine beliebte und anerkannte Form der Geldanlage. Dies liegt zum einen daran, dass Edelsteine alle bisherigen Finanz- und Wirtschaftskrisen unbeschadet überstanden haben und zum anderen an deren besonderer Mobilität. So kann ein hochwertiger Farbedelstein (z.B. Rubin oder Smaragd) mit einem Gewicht von 5 Carat – dies entspricht einem Gramm – denselben Verkehrswert aufweisen wie ein Goldbarren mit 1 KG Gewicht. Aus diesem Grund wurde Edelsteinen schon häufig das Prädikat "ideale Fluchtwährung" verliehen.

Dieser Umstand , dass Edelsteine keiner Vermögenssteuer unterliegen und auch von Inflation, Deflation oder Geldabwertung kaum berührt werden, macht sie auch als anonyme Sachwert-Investition so besonders attraktiv!

 

Selbstverständlich können Edelsteine nur einen Teil des Anlagemix darstellen, aber nicht jeder kann bzw. will in Immobilien, Antiquitäten oder Kunstwerke investieren und die internationalen Börsen bzw. Finanzmärkte sind derzeit wohl kaum als sicherer Hafen einzustufen. Selbst Gold, die "Krisenwährung Nr. 1" hat nach einem Rekordhoch deutliche Abwärtstendenzen zu verzeichnen.

 

Als sprichwörtlich hochcarätiges Investment im Farbsteinbereich sind sicher der Rubin, Saphir;Tansanit,Tourmalin und Smaragd an vorderster Stelle zu erwähnen. Deren Qualitätsvorkommen liegen mengenmäßig weit unter jenen des Diamanten, was auf zukünftige Preisentwicklungen kaum von Nachteil sein dürfte. Ebenso empfehlenswert sind ausgesuchte Einzelstücke des Tansanit, Mandarin-Granat, Tsavorit und Turmalin, um nur einige Beispiele zu nennen. Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl an Edelstein-Raritäten, deren Kauf aber eher fachkundigen Sammlern bzw. Branchenkennern vorbehalten bleiben sollte. Hier liegen die maßgeblichen Kriterien definitiv in den Faktoren Langfristigkeit,Wertstabilität, und Freude an dieser sicher einzigartig attraktiven Materie.

 

Beim Kauf sollten Sie jedenfalls darauf achten, dass sich die Edelsteine in einem Preisrahmen bewegen, der innerhalb des gehobenen Mittelstandes als wiederverkaufbar eingestuft werden kann. Es macht relativ wenig Sinn, große Summen in einen einzigen Stein zu investieren, der dann nur über eines der internationalen Auktionshäuser verwertet werden kann – besser ist eine selektive Streuung (die durchaus persönliche Vorlieben berücksichtigen kann), wobei die Qualität der Edelsteine und des Schmuckstücks immer an erster Stelle stehen muss!

 

Für jene Kunden, die an besonders exquisiter Qualität interessiert sind, haben wir  ein Sortiment ausgesuchter Premium-Edelsteine  vorrätig. Diese als solide und langfristige Kapitalanlage prädestinierten Kostbarkeiten präsentieren wir Ihnen gerne persönlich nach Terminvereinbarung in unserem Büro oder bei ihnen zuhause.

 

Diamanten sind im Gegensatz zu Farbsteinen einem weltweiten Kalkulations- und Bewertungsstandard unterworfen, basierend auf dem US-Dollar. Das internationale Diamant-Geschäft wird von einem einzigen Konzern dominiert – das bietet den Vorteil einer gewissen Kontinuität, aber auch den Nachteil, dass kaum "Schnäppchen" zu erhalten sind.

Paraiba Tourmaline

Fancy Colored Diamonds (Farbdiamanten)

Farbige Diamanten haben unterschiedliche Farbstärken. Die intensiven (intense) und lebhaften (vivid) Farben sind dabei am seltensten. Bei der Verwendung von "Fancy Colored Diamonds" wird insbesondere auf die Farbintensität Bezug genommen. Der Begriff "Natural Colored Diamonds" hingegen bezieht sich auf die natürliche Grundfarbe des Diamanten.

 

Farbige Diamanten sind allgemein als „Fancy Colored Diamonds“ bekannt. Charakterisierend sind ihr einmaliges und entzückendes Erscheinungsbild sowie ihre Seltenheit und die gleichzeitig hohen Preise, die für sie geboten werden. Nur 0,1% der jährlich geförderten Diamanten sind farbig und nur einer unter 10.000 Diamanten zeichnet sich durch eine natürliche, intensive Farbigkeit aus. Es gibt zwölf Primärfarben (Hauptfarben) von Diamanten, welche durch neun unterschiedliche Obertöne und sieben Intensitäten modifiziert werden. Somit gibt es farbige Diamanten in allen Farben des Regenbogens und jeder Farbdiamant ist wahrhaft einzigartig.

Grösste Juwelen Messe der Welt  __Vicenzaoro 2018

 

Achat Schmuckstein der Quarz-Gruppe

Achteck Form des Facettenschliffes

Achroit Farbloser Edelstein der Turmalin-Gruppe

Adularisieren Durch diffuse Lichtreflexionen entstehender Flächenschimmer (z.B. bei Mondsteinen)

Aggregat Verschiedene, miteinander verwachsene Mineralien

Alexandrit Besonders hochwertige, farbwechselnde Varietät des Edelsteines Chrysoberyll

Allochromatisch (fremdgefärbte) Edelsteine, die in reiner Form absolut farblos sind, aber durch Farbzentren oder Einlagerung von Spurenelementen verschiedene Farben annehmen

Almandin Mineral der Granat-Gruppe

Altschliff Historische Schliffart(en) bei Diamanten

Amazonit Grüner Schmuckstein der Feldspat-Gruppe

Amethyst Violetter Edelstein der Quarz-Gruppe

Ametrin Zweifarbiger (violett/gelb) Edelstein der Quarz-Gruppe

Ammolith Irisierender Schmuckstein aus Schalenresten von Ammoniten (fossile wirbellose Weichtiere)

Amorph Zustand bei festen Körpern, wenn deren Atome und Moleküle keine gesetzmäßige Anordnung aufweisen

Andalusit Edelstein mit sehr starkem Pleochroismus (gelblich/rotbraun). Mohshärte 7,5

Andradit Mineral der Granat-Gruppe, das einige der hochwertigsten Edelsteine hervorbringt (Demantoid, Topazolith)

Antik Form des Facettenschliffes

Anyolit Opaker Schmuckstein-Konglomerat von Rubin und grünem Zoist

Apatit In fast allen Farben vorkommendes Mineral mit Härtegrad 5

Aquamarin Hellblauer Edelstein der Beryll-Gruppe

Asterismus Sterneffekt (griechisch"aster" = Stern), der bei Cabochons durch eine spezielle Lichtstreuung auf starken, nadeligen Einschlüssen verursacht wird.

Augenrein Beste Qualitätsbeurteilung betreffend Transparenz und Reinheit bei Farbedelsteinen.

Aventurin Schmuckstein der Quarz-Gruppe

Aventurisieren Glitzereffekt, hervorgerufen durch Lichtreflexe von metallischen Mineralplättchen

Baguette Rechteckige Form des Facettenschliffes

Benitoit Seltener blauer Edelstein benannt nach dem Fundort in Kalifornien, Mohshärte 6-6,5

Boulder-Opal Edelopal aus Queensland (Australien) mit intensivem Farbenspiel

Bergkristall Farblose (weiße) Varietät der Quarz-Gruppe

Bernstein Fossiles, erhärtetes Harz

Berylle Edelstein-Gruppe, dazu zählen u.a. Smaragd, Aquamarin, Goldberyll und Morganit

Behandlungen siehe Detailseite

Bestrahlen Behandlungsmethode bei der Edelsteine elektromagnetischer Strahlung oder Elementarteilchen-Bestrahlung (Neutronen, Elektronen) zum Zweck der Farb-Veränderung ausgesetzt werden. Bestrahlte Edelsteine müssen als solche deklariert werden.

Brasilianit Seltener gelblicher Edelstein aus Brasilien mit Härte 5,5

Brennen Behandlungsmethode die primär zur Farb-Verstärkung angewendet wird und nicht deklarationspflichtig ist.

Brillant Handelsbezeichnung für im Brillantschliff verarbeiteten Diamanten

Brillantschliff Runde Schliff-Form mit insgesamt 58 Facetten, häufigster Schliff bei Diamanten.

Brillanz Das funkelnde Erscheinungsbild eines Edelsteines

BUFFTOP Gemischter Schliff, bei dem die Unterseite facettiert und die Oberseite wie bei einem Cabochon geschliffen wird.

Cabochon rundlich geschliffener Edelstein mit ebener Basis (keine Facetten)

Cape Frühere Bezeichnung für leicht gelblichen Farbgrad bei Diamanten, heute "getönt" bzw. "M"

Carat Edelsteingewicht 1 ct. = 0,2 Gramm

Carré Quadratische Reckteckform des Facettenschliffes

Chalcedon Schmuckstein der Quarz-Gruppe

Changieren siehe Farbwechsel

Charoit Opaker, violetter Schmuckstein

Chatoyance Lichtlinie (französisch "chatoyer" = schillern), die bei Cabochons durch spezifische Lichtstreuung auf parallel angeordneten, nadeligen Einschlüssen entsteht.

Chemismus Chemische Zusammensetzung

C.I.B.J.O. Internationale Vereinigung für Schmuck, Gold- und Silberwaren, Perlen, Diamanten und Edelsteine.

Chromdiopsid Durch Chrom smaragdgrün gefärbter Diopsid, Mohshärte 6

Chrysoberyll Gelber bis grüngelber Edelstein mit Härte 8,5

Chrysokoll Opaker Schmuckstein (bläulich-grün)

Chrysopras Grüner Schmuckstein der Quarz-Gruppe

Citrin Gelber bis oranger Edelstein der Quarz-Gruppe

Conch-Perle Hochwertige, rosa Perle der Schnecke "Strombus gigas"

Cordierit Siehe Iolith

Crystal Frühere Bezeichnung für schwach getönte Diamanten, heute "leicht getöntes Weiss" bzw. "J"

Cullinan Größter, jemals gefundenen Rohdiamant mit über 3.100 Carat – daraus wurden insgesamt

105 Diamanten geschliffen. Der größte ist Cullinan I. (Stern von Afrika) mit 530 ct.

Danburit Farbloser oder hellrosa Edelstein mit Härte 7 - 7,5

Demantoid Hochwertiger, grüner Edelstein der Andradit-Granat-Gruppe

Dendriten Mineralablagerungen in Form von Pflanzen oder Moosen (z.B. Opal oder Achat)

Diamant Kristallisierter Kohlenstoff, Edelstein mit Mohshärte 10

Dichte Maßeinheit, die das Gewicht einer Substanz je Volumseinheit angibt (ehemals Spezifisches Gewicht)

Diffusionsbehandlung Brennvorgang unter Zugabe von leichten Elementen (z.B. Beryllium), der eine deutliche Farbveränderung bewirkt. Diffusionsbehandelte Edelsteine müssen als solche deklariert werden.

Diopsid Grünliches Mineral mit Mohshärte 6

Dispersion Weißes Licht wird in seine Spektralfarben aufgefächert – besonders bei farblosen und hellen Edelsteinen deutlich zu erkennen (z.B. Diamant und Zirkon).

Dichroismus Zweifarbigkeit – siehe Pleochroismus

Doppelbrechung Effekt, bei dem der in den Kristall eintretende Lichtstrahl gebrochen und

gleichzeitig in 2 Strahlen zerlegt wird (z.B. Turmalin, Peridot und Zirkon).

Doublette Ein aus zwei Teilen künstlich zusammengesetzter Stein

Dravit Bräunliches Mineral der Turmalin-Gruppe

Dresden Als Tropfen facettierter, grüner Farbdiamant mit einem Gewicht von 41 ct.

Druse Von Mineralien ausgefüllter Hohlraum in Gesteinen

Edelberyll Alle Varietäten der Beryll-Gruppe, ausgenommen Smaragd und Aquamarin

Edelopal Hochwertige, opake Edelsteine mit deutlichen, "opalisierenden" Farbeffekten, Mohshärte 5,5-6,5

Edelsteine Geschliffene, meist seltene und wertvolle Mineralien, die sich u.a. durch hohe Transparenz und besondere Schönheit auszeichnen (z.B. Diamant, Rubin, Aquamarin, Turmalin u.v.a.)

Edeltopas Siehe Topas

EGL European Gemological Laboratory, Antwerpen

Elbait Turmalin-Varietät, umfasst u.a. alle Indigolithe, Rubellite, Verdelithe und die meisten mehrfarbigen Exemplare

Elfenbein Organische Substanz, gewonnen aus Stoßzähnen von Elefanten, Walroßen, Narwal und fossilen Funden des Mammut

Einschlüsse Fremdkörper bzw. kristalline Störungen in Edelsteinen

Excelsior Zweitgrößter, jemals gefundener Rohdiamant mit 995,2 ct.

Facetten Kleine, glatte Schliff-Flächen

Fancy Diamond Diamant, dessen Farbton außerhalb der klassischen Graduierskala für Diamanten liegt

Farbe aus Farbton, Farbsättigung (Intensität) und Helligkeit entstehende Empfindung des Auges

Farbedelstein Handelsbezeichnung für alle (auch farblosen) Edelsteine, ausgenommen Diamanten

Farbgebung siehe Detailseite

Farbstein andere Bezeichnung für Farbedelstein

Farbverbesserung Deklarationspflichtige Behandlungsmethoden um Edelstein-Farben zu intensivieren, z.B. Bestrahlen (durch Neutronen), Diffusionsbehandlungen, Färben, Beschichten u.a.

Farbwechsel Optisches Phänomen, wonach einzelne Edelsteine bei unterschiedlicher Beleuchtung (Tages- bzw. Kunstlicht) unterschiedliche Farben zeigen

Farbzentren Winzige Defekte im Kristallgitter von Edelsteinen/Mineralen, die eine selektive Absorption des Lichtes verursachen.

Feldspat Häufigste Mineralgruppe unserer Erdkruste, u.a. Mondstein, Sonnenstein, Labradorit, Orthoklas, Rhodonit u.v.a.

Feueropal Transparenter bis transluzenter Edelstein der Opal-Gruppe, Mohshärte 5,5 - 6,5

Fluoreszenz Leuchteffekt, der durch Energiezufuhr (z.B. UV-Licht) hervorgerufen wird und nach deren Einsatz wieder endet.

Fluorit In fast allen Farben vorkommendes Mineral (Flußspat) mit Mohshärte 4

Geburtssteine Andere Bezeichnung für Monatssteine

Gemeiner Opal Transluzente bis opake Schmucksteine der Opal-Gruppe ohne Farbenspiel

Gemme Gravierter Edelstein oder Schmuckstein

Gemmologie Wissenschaft der Edelsteine (Edelsteinkunde)

Gesteine Natürliche Vergesellschaftungen (Gemenge) von gleichen oder verschiedenen Mineralarten

GIA Gemological Institute of America

Girasol Farbloser, transparenter Opal, teilweise mit bläulichem Schimmer

GLA Gemmologisches Labor Austria, 1010 Wien

Glanz Optischer Faktor, der durch die Lichtbrechung und Oberflächenbeschaffenheit eines

Minerals/Edelsteines bestimmt wird. Je höher die Lichtbrechung, desto stärker der Glanz. Man unterscheidet zwischen Metallglanz, Diamantglanz, Fettglanz, Perlmuttglanz, Seidenglanz, Wachsglanz, Harzglanz und Glasglanz.

Glattschliff Schliffart ohne Facetten, z.B. Cabochon oder Linse

Gold Chemisches Element (Au), Mohshärte 2,5 - 3

Goldberyll Gelbliche bis goldgelbe Edelstein-Varietät aus der Gruppe der Edelberylle

Goshenit Farblose Edelstein-Varietät aus der Gruppe der Edelberylle

Granat Mineral-Gruppe mit verschiedenen Farben, ähnlicher Kristallstruktur und verwandtem Chemismus. Mohshärte 6,5 - 7,5

Dazu zählen u.a. Almandin, Spessartin, Grossular, Andradit, Uwarowit und Pyrop.

Grossular Mineral der Granat-Gruppe, das einige hochwertige Edelsteine hervorbringt (u.a. Tsavorit, Mali-Granat, Hessonit)

Habitus Gestalt der Kristallausbildung (tafelig, nadelig, säulig, spießig oder gedrungen)

Hämatit Schmuckstein mit silber/schwarzem Metallglanz, Mohshärte 5,5 - 6,5

Härte Mohshärte:

1Talk

2Gips

3Calcit

4Fluorit

5Apatit

6Feldspat

7Quarz

8Topas

9Korund

10Diamant

Harlekin-Opal Hochwertiger Edelopal (transparent bis transluzent) mit attraktivem Farbenspiel

Halbedelstein Nicht mehr verwendete Bezeichnung für weniger wertvolle Edel- und Schmucksteine.

Heilsteine Edel- oder Schmucksteine, denen in der Lithotherapie heilende Wirkung nachgesagt werden.

Heliodor Gelbgrüne Varietät der Edelberyll-Gruppe

Hessonit Varietät der Granat-Gruppe Grossular

Hexagon Sechseckige Form des Facettenschliffes

Hiddenit Gelbe bis grünliche Varietät der Spodumen-Gruppe

Hope-Diamant Blauer Farbdiamant im Antikschliff mit 45,5 ct.

Howlith Weißer, opaker Schmuckstein (häufig von dunklen Adern durchzogen) mit Mohshärte 3-3,5

Hyacinth Gelblich bis braune Zirkon-Varietät

IDC International Diamond Council

Idiochromatisch (eigengefärbte) Edelsteine, deren farbgebende Substanz Bestandteil der eigenen chemischen Formel ist.

IGI International Gemmological Institute, Antwerpen

Imitationen Künstlich hergestellte Produkte, die das Aussehen der echten Edelsteine imitieren, jedoch andere physikalische und chemische Eigenschaften aufweisen. Imitationen müssen als solche deklariert werden. »Info

Imperial-Topas

Hochwertige, orange bis rosafarben Topas-Varietät, hauptsächlich aus Ouro-Preto/Brasilien

Indigolith Blauer Edelstein der Turmalin-Gruppe Elbait

Iolith Blauer Edelstein mit starkem Pleochroismus, Mohshärte 7 - 7,5

Irisieren Regenbogen-Lichteffekt, bedingt durch feine Risse an der Oberfläche

Jade Vorwiegend grüner Schmuckstein, der auch in vielen anderen Farben vorkommt. Mohshärte 6,5 - 7

Jardin Die Transparenz nicht bzw. kaum störende Einschlüsse beim Smaragd

Jaspis In nahezu allen Farben vorkommender, opaker Schmuckstein der Quarz-Gruppe

Jelly-Opal Blaugrauer Edelopal mit schwach ausgeprägtem Farbenspiel

Juwelen Bezeichnung für geschliffene Edelsteine und hochwertigen Schmuck

Kalette Sehr kleine Facette als Endbegrenzung des Brillantschliffes.

Kalibrieren Zusammenfassung von Edelsteinen mit gleichem Schliff und Größe

Karneol Orange bis roter Schmuckstein der Quarz-Gruppe

Katzenauge siehe Chatoyance

Kohinoor Oval facettierter Diamant mit fast 109 ct.

Koralle Organische Substanz in verschiedenen Farben mit Mohshärte 3 - 4

Korit Siehe Ammolith

Korund Mineral, dessen Farbvarietäten zwei der hochwertigsten Edelsteine darstellen: rot = Rubin, alle anderen Farben = Saphir

Mohshärte 9

Kristall Festkörper mit regelmäßiger, dreidimensionaler Anordnung der Materiebausteine (Atome, Moleküle, Ionen) in einem sog. Kristallgitter.

Kristallsysteme Mineralien/Edelsteine werden in 7 Kristallsysteme unterteilt: hexagonal, kubisch, monoklin, triklin, tetragonal, trigonal und rhombisch.

Kunzit Rosa bis violetter Edelstein der Spodumen-Gruppe

Kyanit

Blauer Edelstein (Sammlerstein), der aufgrund seiner unterschiedlichen Mohshärte (längs: 4-4,5, quer: 6-7) schwierig zu schleifen und sehr empfindlich gegen Spannungen ist.

Labradorit Schmuckstein der Feldspat-Gruppe mit metallisch glänzendem Farbenspiel ("labradorisieren")

Landschaftsachat

Quarz-Varietät, die durch Farbeinlagerungen landschaftsähnliche Bilder zeigt

Lapislazuli Blauer, opaker Schmuckstein mit Mohshärte 5 - 6

Larimar Blauer (türkisblauer) Schmuckstein aus der Dominikanischen Republik

Leitfähigkeit Fähigkeit, den elektrischen Strom zu leiten

Leukogranat Farbloser Granat der Grossular-Gruppe

Leukosaphir Farbloser Saphir (Korund)

Lichteffekte Optische Phänomene bei Edelsteinen und Schmucksteinen, z.B. Adularisieren, Aventurisieren, Labradorisieren, Irisieren, Opalisieren, Asterismus, Chatoyance und Changieren (Farbwechsel).

Lithotherapie Behandlung mit Steinen (Lithos = Stein, griechisch)

Lot Unterschiedliche Menge von Edelsteinen, die entweder gemeinsam oder auch einzeln zum Kauf angeboten werden

Lüster Glanz von Perlen

Lupenrein Optimale Qualitäts-Beurteilung für die Reinheit & Transparenz von Diamanten.

Makrokristallin Minerale, deren Kristalle mit freiem Auge gut sichtbar sind.

Malachit Grün (gebänderter), opaker Schmuckstein mit Mohshärte 3,5 - 4

Mandarin-Granat Oranger Edelstein der Spessartin-Granat-Gruppe, Mohshärte 7 - 7,5

Matrix Gestein, in dem Edelsteine vorkommen und das gemeinsam mit diesen Edelsteinen geschliffen wird (z.B. Türkis)

Melo-Perle Hochwertige, orange Perle der Meeresschnecke "Melo amphora"

Mineralien Natürliche Bestandteile der Erdkruste, mit einheitlichen physikalischen und chemischen Strukturen, die in insgesamt 10 Klassen gegliedert werden.

Mineralklassen Unterteilung der Edelsteine/Mineralien in 9 Klassen: Elemente, Sulfide, Halogenite, Oxide, Carbonate & Nitrate, Borate, Sulfate- Chromate-Molybdate-Wolframate, Phosphate-Arsenate-Vanadate, Silicate

Mikrokristallin Kristalle sind nur unter dem Mikroskop erkennbar.

Mine Stollen oder Gruben zum Abbau von Erzen und/oder Mineralen (Edelsteinen)

Mohsskala siehe Härte

Mineralogie Wissenschaft von den Mineralien

Moldavit Grüne bis braungrüne Tektite, benannt nach dem Fundort in Tschechien

Monatssteine Jene Edelsteine, die konkret den 12 Monaten zugeordnet werden (auch Geburtssteine genannt), siehe Monatssteine

Morion Nahezu schwarzer Rauchquarz

Muttergestein Jenes Gestein, in dem ein Edelstein entstanden ist

Naturperle Natürlich entstandene, echte Perle

Navette Form des Facettenschliffes

Nephrit Schmuckstein der Jade-Gruppe, Mohshärte 6 - 6,5

Obsidian Durch vulkanische Aktivitäten entstandenes Gesteinsglas, Mohshärte 5 - 5,5

Octagon Achteckige Form des Facettenschliffes

Ölen Behandlungsmethode um Risse in Edelsteinen zu verbergen. Bei Smaragden weltweit üblich und nicht deklarationspflichtig, soferne farbloses Öl verwendet wird.

Olivin Siehe Peridot

Onyx Achat-Varietät aus der Gruppe der Quarze

Opak Undurchsichtige, lichtundurchlässige Struktur bei Edelsteinen (z.B. Edelopal).

Opal Wasserhältige Mineral-Gruppe (Edelopal, Feueropal, Gemeiner Opal). Mohshärte 5,5 - 6,5

Opalisieren Buntes Farbenspiel, bewirkt durch Lichtreflexe an der Oberflächenstruktur von Opalen.

Orthoklas

Transparente Varietät der Feldspat-Gruppe

Oval Form des Facettenschliffes

Padparadscha Farbbezeichnung (gelb-orange mit einer Nuance rosa/pink) für relativ seltene, hochwertige Saphire

Palmeira Farbbezeichnung für intensiv-orange bzw. rötlich-orange brasilianische Citrine (aus Amethyst gebrannt).

Pampel

Form des Facettenschliffes

Paraffinieren Deklarationspflichtige Behandlungsmethode, die den Oberflächenglanz bei Schmucksteinen erhöht (z.B. Malachit, Türkis).

Paraiba Farbbezeichnung für seltene, äußerst hochwertige Turmaline aus dem gleichnamigen brasilianischen Bundesstaat,

mit besonders intensiver Farbgebung (leuchtend blau, türkis, oder leuchtend grün – vergleichbar mit "Neonfarben")

Peridot Grüner bis gelbgrüner Edelstein (Olivin), Mohshärte 6,5 - 7

Petalit Seltener, meist farbloser oder blaßgelber Edelstein mit Mohshärte 6 - 6,5

Piezoelektrizität Elektrische Spannung wird als Reaktion auf mechanische Beanspruchung (Druck) entwickelt.

Pleochroismus

Unterschiedliche Farben oder Farbtiefen ( -Intensitäten), bedingt durch ungleiche Lichtabsorption der doppelbrechenden Kristalle.

Pleonast Eisenhaltiger, schwarzer Spinell (opak)

Polieren Feinbearbeitung (Glättung) der Oberfläche von Edelsteinen

Politur Oberflächenbeschaffenheit eines Edel- bzw. Schmucksteines nach dem Polieren

Polykristallin Aus zahlreichen, sehr kleinen Kristallen aufgebaute Minerale

Prasiolith Gelbgrüne Quarz-Varietät, meist durch Brennen von Amethyst entstanden

Prehnit Gelbgrünes, meist transluzentes Mineral mit Mohshärte 6 - 6,5

Princess Form des Facettenschliffes

Proportionen Verhältnis-Beurteilung zwischen Tafel, Ober- und Unterteil sowie der zwischen diesen Teilen bestehenden Winkel bei facettierten Edelsteinen.

Pyrit Schwarzer bis schwarzgrauer Schmuckstein mit Metallglanz, Mohshärte 5,5 - 6,5

Pyrop Mineral der Granat-Gruppe, Mohshärte 6,5 - 7,5

Quarz Zweithäufigstes Mineral unserer Erdkruste mit zahlreichen Varietäten (Amethyst, Bergkristall, Citrin u.a.), Mohshärte 7

Rauchquarz Rauchbraune Varietät des Minerals Quarz

Regent Facettierter Diamant mit 140,5 ct.

Reinheitsverbesserung Deklarationspflichte Behandlungsmethode, um Einschlüsse und Risse aus Edelsteinen zu entfernen (z.B. Bleiglasfüllungen bei Rubinen)

Rekonstruieren Deklarationspflichtige Methode, bei der aus pulverisiertem Material (z.B. große Mengen an Schleifstaub) neue Steine zusammengefügt werden.

Rhodolith Rosarote bis rot-violette Granat-Varietät (Mischkristall zwischen Pyrop und Almandin)

River Frühere Bezeichnung für den besten Farbgrad bei weißen Diamanten, heute "hochfeines Weiss" (D + E)

Rosenquarz Rosa Varietät der Quarz-Gruppe (meist milchig)

Rubellit Rote Edelstein-Varietät des Minerals Turmalin

Rubin Rote Edelstein-Varietät des Minerals Korund

Rund Form des Facettenschliffes

Rundiste Jene Facetten-Kante, an der Ober- und Unterseite eines Schliffes zusammentreffen

Rutilquarz Quarz-Varietät mit nadelförmigen Einschlüssen des Minerals Rutil

Sammlerstein Edelstein, der aufgrund spezifischer Eigenschaften (z.B. überdurchschnittlicher Größe, geringe Härte, etc.) nicht in ein Schmuckstück eingearbeitet wird.

Santa Maria Farbbezeichnung für besonders hochwertige Aquamarine (mittelblau bis blau)

Saphir

Hochwertige Edelstein-Varietät des Minerals Korund

Schah

Nur teilweise polierter Diamant mit 88,7 ct. Zählt zum Russischen Staatsschatz.

Schliffe Schliff-Formen von facettierten Edelsteinen (z.B. Rund, Tropfen, Triangel etc)

Schliff-Graduierung Bewertung des Schliffes anhand folgender Kriterien: Proportionen, Schliffausführung und Politur

Schörl Schwarze, opake Turmalin-Varietät

Schmucksteine Geschliffene, oftmals häufig vorkommende Mineralien bzw. Gesteine in transluzenter oder opaker Qualität, die meist keinen hohen Wert aufweisen (z.B. Türkis, Lapislazuli, Mondstein u.v.a.)

Sechseck Form des Facettenschliffes

Seifen Örtliche Anreicherung von Edelstein-Rohmaterial in Sedimenten.

Serpentin Gelber bis grünlicher Schmuckstein, Mohshärte 2,5 - 5,5

Silber Chemisches Element (Ag), Mohshärte 2,5 - 3

Silicate Häufigste Form der gesteinsbildenden Minerale unserer Erdkruste

Sinhalit Gelblich-brauner Edelstein mit Mohshärte 6,5 - 7

Skapolith Edelstein einer Mischkristallreihe in den Farben: farblos, gelb und violett, Mohshärte 5,5 - 6

Smaragd Hochwertiger, grüner Edelstein der Beryll-Gruppe

Sodalith Blauer, opaker Schmuckstein mit Mohshärte 5,5 - 6

Solitär Einzeln gefaßter Diamant

Sonnenstein Schmuckstein der Feldspat-Gruppe

Spektralfarben Jene Farben, die durch Zerlegung des weißen Lichtes entstehen (gelb, orange, rot, grün, blau und violett)

Spektrolith Varietät des Feldspates Labradorit

Spessartin Mineral der Granat-Gruppe, das einige hochwertige Edelsteine hervorbringt (z.B. Mandarin-Granat)

Sphen Siehe Titanit

Spinell Edelstein-Gruppe, die in fast allen Farben vorkommt. Mohshärte 8

Spodumen Edelstein-Gruppe (Kunzit, Hiddenit, Triphan) mit Mohshärte 6,5 - 7

Spurenelement Chemisches Element, das infolge zu geringer Konzentration nicht in der chemischen Formel enthalten ist.

Stabilisieren Deklarationspflichtige Behandlungsmethode, bei der Schmucksteine (z.B. Türkis) mit Kunstharz imprägniert werden, um auf diesem Weg die Oberfläche unempfindlicher zu machen.

Starlit Blaue Edelstein-Varietät des Zirkons, Mohshärte 6,5 - 7,5

Stein Allgemeine Benennung eines Minerals oder Gesteins

Sterneffekt siehe Asterismus

Strichfarbe Bestimmungsmerkmal für Minerale/Edelsteine: durch Reiben auf einer rauhen Porzellantafel wird die Farbe des Mineralpulvers erkennbar – sehr häufig nicht ident mit der sichtbaren Farbe des Kristalles.

Synthesen Künstlich hergestellte, kristallisierte Produkte, deren physikalische und chemische Eigenschaften den echten Edelsteinen (weitgehend) entsprechen. Synthesen müssen als solche deklariert werden. »Info

Tafel Die oben liegende Mittelfläche bei facettierten Edelsteinen

Tafelschliff Facettenschliff, bei dem eine große Tafel auf beiden Seiten des Steines dominiert

Tafelstein Beidseitig flach geschliffener Edel- oder Schmuckstein

Tansanit Hochwertiger blauer Edelstein des Minerals Zoisit, Mohshärte 6,5 - 7

Tektit

Durch Meteoriteneinschlag kondensierte, meist schwarze Gesteinsdämpfe mit Mohshärte 5,5

Thulit Rötlicher, opaker Schmuckstein der Zoisit-Gruppe

Tiffany Antik-facettierter Farbdiamant mit einem Gewicht von 128,5 ct.

Titanit Edelstein mit sehr hoher Lichtbrechung in den Farben gelb, grün, rötlich und braun. Mohshärte 5 -5,5

Tonne Form des Facettenschliffes

Topas Beliebter Edelstein in den Farben gelb, rötlich, rosa, hellblau, bräunlich und farblos. Mohshärte 8

Topazolith Edelstein der Granat-Gruppe "Andradit"

Top-Cape Frühere Bezeichnung für den Farbgrad "getöntes Weiss" bei Diamanten, heute "getöntes Weiss" bzw. K und L

Top-Crystal Frühere Bezeichnung für den Farbgrad "schwach getöntes Weiss" bei Diamanten, heute "leicht getöntes Weiss" bzw. I

Top-Wesselton Frühere Bezeichnung für den Farbgrad "feines Weiss" bei Diamanten, heute "feines Weiss+ und feines Weiss" bzw. F und G

Transluzent Lichtdurchlässige, aber undurchsichtige Struktur bei Edelsteinen (z.B. Mondstein)

Transparenz Entscheidender Wertfaktor bei Edelsteinen, der durch Einschlüsse oder Risse etc. gemindert wird.

Trapez Form des Facettenschliffes

Trapiche Sternförmige Einschlüsse bei kolumbianischen Smaragden

Triangel Dreieckige Form des Facettenschliffes

Triphan Farblose Edelstein-Varietät des Minerals Spodumen

Triplette Ein aus drei Teilen künstlich zusammengesetzter Stein

Tropfen Form des Facettenschliffes

Tsavolith Siehe Tsavorit

Tsavorit Hochwertiger grüner Edelstein der Granat-Gruppe Grossular

Türkis Blauer (türkisblauer) bzw. grüner, opaker Schmuckstein mit Mohshärte 5 - 6

Turmalin Farbenreichste aller Edelstein-Gruppen mit zahlreichen Mischkristallen. Mohshärte 7 - 7,5

Unakit Rosa-grüner, opaker Schmuckstein 

Uwarowit Grünes Mineral der Granat-Gruppe

Varietät Untergruppe(n) von Edelsteinen, die sich durch differenzierte Eigenschaften (z.B. Farbe) von der eigentlichen Edelsteinart unterscheidet.

Verdelith Grüner Edelstein der Turmalin-Gruppe

Verdit Grüner Schmuckstein (Serpentingestein), Mohshärte 

Vesuvianit Siehe Idokras

Vorkommen Die wichtigsten Edelstein-Fundstellen

Wachstumsmerkmale Strukturelle Besonderheiten, die über Wachstum und Beschaffenheit von Kristallen Informationen liefern

Wertgutachten Zertifikat eines gerichtlich beeideten Sachverständigen, das den max. Wiederbeschaffungswert eines Edelsteines im Detailhandel angibt.

Wesselton Frühere Bezeichnung für den Farbgrad "Weiss" bei Diamanten, heute "Weiss" bzw. "H"

Zertifikat Schriftliche Bescheinigung, in der individuelle Identitätsmerkmale eines Edelsteines dokumentiert werden.

Zirkon Edelstein mit sehr hoher Lichtbrechung in verschiedenen Farben, Mohshärte 6,5 - 7,5

Zirkonia Synthetischer Stein, meist als Diamant-Ersatz verwendet. Mohshärte 8,5

Zoisit Mineral, das in Edelstein-Qualität als "Tansanit" zu den teuersten Farbsteinen zählt, Mohshärte 6,5 - 7

Zonierung Unterschiedliche Farbintensität(en) innerhalb eines Kristalles bzw. Edelsteines.

Zuchtperle Perle, deren Entstehung durch menschlichen Eingriff in die Muschel verursacht wurde